Referenz "Regionalentwicklung Italien - Förderinstrumente zum Ausbau des Schienengüterverkehrs (SGV) in Norditalien"

 

Die Situation: Eine führende europäische Güterbahn erwog ihre Terminalstandorte in Norditalien zu erweitern bzw. neue Terminals samt Gleisinfrastruktur zu bauen. Hierfür benötigte das Unternehmen einen Überblick über die geplanten nationalen Stecken und Knoten für den Schienengüterverkehr. Die Infrastrukturprojekte sollten außerdem optimal über europäische bzw. nationale Förderprogramme ko-finanziert werden. Im  Fokus standen zwei ausgesuchte Standorte.
 

Die Lösung: SerWiFö J&R evaluierten zunächst die Fördermittelreife beider Standorte für das europäische Förderprogramm CEF mit Hilfe des intern entwickelten Tools "CEF-Bewertungsmatrix". Eines der beiden geplanten Infrastrukturprojekte zeigte ein hohes CEF-Förderpotenzial. Das zweite geplante Infrastrukturprojekt erreichte nicht die Mindestpunktzahl im CEF-Fördermittelpotenzial-Check. Für diesen Standort recherchierte und evaluierte SerWiFö J&R die nationalen Ausbaupläne und Förderoptionen für Norditalien.

 

Der Kundennutzen: Der Auftraggeber erhielt in einer sehr frühen Planungsphase einen Überblick über die geplanten nationalen und europäischen Ausbaustrecken und Knoten im SGV für Norditalien. Die Ergebnisse der im Anschluss durchgeführten Evaluation nationaler und europäischer Förderprogramme komplettierten das Bild der geplanten Regionalentwicklung für Norditalien, so dass die Güterbahn diese Informationen in ihre strategische Standortentscheidung einfließen lassen konnte.

 

Service Wirtschaftsförderung

Jäckel & Rock


Anna M. Jäckel
Geschäftsleitung

+49 (0) 173 / 66 39 047
amj@service-wirtschaftsfoerderung.de

 

Sibylle Rock
Geschäftleitung

+49 (0) 176 / 31 59 29 93

sr@service-wirtschaftsfoerderung.de

Mitgliedschaften

Druckversion | Sitemap
2022 © Service Wirtschaftsförderung Jäckel & Rock